HANDHABUNG & PFLEGETIPPS

1. REINIGEN: Säubern Sie die Klingen Ihrer Friseurschere mind. 1x täglich mit einem weichen Ledertuch. Die Grundreinigung wird mit lauwarmen Wasser durchgeführt. Am Ende des Arbeitstages sollten die Scherenklingen trocken sein.

2. ÖLEN - NACH NOTWENDIGKEIT: Schere nach Säuberung und Trocknung im 90° Winkel öffnen. An der Stellschraube 1-2 Tropfen hochwertiges Scherenöl auftragen. Dies sollte nach der Grundreinigung mit lauwarmem Wasser durchgeführt werden. Bevor Sie die Schere längere Zeit nicht nutzen, entfernen Sie jegliche Ölreste und halten Sie die Schere trocken.

 

3. JUSTIEREN: Regelmäßiges Justieren gewährleistet dauerhaft optimale Schnittresultate. Fassen Sie die Stellschraube zum Drehen stets an der geriffelten Außenseite an. Bei anderen Schraubentypen benutzen Sie bitte den passenden Schlüssel oder einen passenden Schraubenzieher.  Eine zu geringe Spannung lässt einen Teil des Haares ungeschnitten zwischen den Klingen hindurch gleiten, während zu hohe Spannung unnötige Ermüdung und Abnutzung verursacht. Die Spannung können Sie testen, indem Sie die Schere mit der Spitze nach oben halten und dann eine Klinge um 90 ° öffnen. Lassen Sie dann die geöffnete Klinge zufallen. Wenn die Schere komplett geschlossen ist, ist die Spannung zu niedrig. Idealerweise schließt sie beim Zufallen um ca. 3/4.


4. AUFBEWAHRUNG: Schere immer geschlossen aufbewahren. Benutzen Sie keine Magnet-Haltesysteme, so dass die Schere nicht magnetisiert werden kann und Staub- und Schmutzpartikel anziehen könnte.  Am besten im passenden Etui, bestenfalls aus Leder, aufbewahren.


5. SCHÄRFEN: Gut gepflegte Friseurscheren bleiben lange so scharf wie am ersten Tag. Sollte Nachschleifen erforderlich sein, darf dies nur von einem autorisierten Partner durchgeführt werden. Ein Nachschliff von nicht autorisierten Betrieben führt zu Garantieverlust. Für einen autorisierten Servicepartner wenden Sie sich an unseren Schleifservice unter der Telefonnummer 0731/ 378 46 57 -13

 

- Reinigen, trocknen und ölen Sie Ihre Schere nach  Notwendigkeit

- Prüfen Sie 1x täglich die Spannung

- Prüfen Sie 1x im Monat die Schärfe

- Schneiden Sie nur sauberes Haar

- Lagern und transportieren Sie Ihre Schere im passenden Leder-Etui

- Vermeiden Sie Kontakt mit Desinfektionsmitteln, Dauerwell- oder Färbeflüssigkeiten

Halten Sie die Friseurschere so vor sich, dass die Spitze nach links zeigt und Sie die Stellschraube sehen können (bei Rechthandmodellen). Stecken Sie die Daumenspitze in das untere und den Ringfinger bis zum zweiten Fingerglied in das obere Scherenauge. Der Mittel- und Zeigefinger werden auf die Fingerablage auf dem oberen Halm gelegt. Durch leichtes Ziehen mit den Fingern auf dem oberen Halm sowie Druck mit dem Daumen am unteren Auge bekommt die Schere mehr Stabilität und Halt. Die Schnittbewegung beim Öffnen und Schließen der Schere geht allein vom Daumen aus. So ergibt sich klar sichtbar, welches Scherenblatt das Aktive und welches das Passive ist. Es erfordert einige Übung bis man diese Bewegung beherrscht, aber nur so ist ein exakt sauberer Schnitt möglich.

  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis
  • YouTube - Weiß, Kreis,

© 2019 dfa Scherenschmiede

  • Facebook dfa Scherenschmiede
  • YouTube Deutsche Friseurakademie
  • Instagram Deutsche Friseurakademie
0